23. September 2019

Ankündigung der EC3-Tool-Partnerschaft

Pressemitteilung

Das Carbon Leadership Forum kündigt in Zusammenarbeit mit mehr als 30 Branchenführern ein bahnbrechendes Instrument zur einfachen Bewertung der Kohlenstoffemissionen von Baustoffen an

Da die Welt jeden Monat das Äquivalent eines ganzen New York City baut, ist die Reduzierung der Kohlenstoffemissionen von Materialien ein Muss.
Das Carbon Leadership Forum gibt in Zusammenarbeit mit einer Koalition von mehr als 30 zukunftsorientierten und innovativen Führungskräften der Bauindustrie bekannt, dass sie ein schwer fassbares Ziel verfolgt haben - die Messung und Reduzierung des CO2-Fußabdrucks von Baumaterialien. Das Ergebnis ist das Tool „Verkörperter Kohlenstoff im Baurechner“ („EC3“), ein Open-Source-Tool für Architekten, Ingenieure, Eigentümer, Bauunternehmen, Baustofflieferanten und politische Entscheidungsträger, mit dem die Kohlenstoffemissionen von Baumaterialien verglichen und reduziert werden können.

Bis 2060 wird die Weltbevölkerung die Grundfläche verdoppeln, was einem monatlichen Bau einer ganzen Stadt in New York City für 40 Jahre entspricht. Der größte Teil des CO2-Fußabdrucks dieser neuen Gebäude wird in Form von verkörpertem Kohlenstoff auftreten - den Emissionen, die mit der Herstellung und dem Bau von Baustoffen verbunden sind. Infolgedessen wenden sich Eigentümer, Designer, Ingenieure und Bauunternehmer den Baustoffen zu und suchen nach Informationen zu diesen Produkten, damit sie fundierte und kluge Entscheidungen treffen können. Diese Aufgabe war mit Problemen behaftet - vom Mangel an Daten bis zu Daten, die zu komplex sind, um ausgewertet zu werden.

Als Reaktion auf dieses Problem haben Skanska USA und C Change Labs eine Lösung entwickelt, mit der die Bauindustrie problemlos auf Daten zu Kohlenstoffemissionen zugreifen und diese anzeigen kann, um bei der Materialspezifikation und -beschaffung kluge Entscheidungen zu treffen. Die erste Entwicklung wurde gemeinsam von Skanska und Microsoft finanziert, die feststellten, dass eine offene Plattform maximale Auswirkungen auf die Industrie und die Gesellschaft insgesamt haben würde. Um die Entwicklung dieser Lösung zu beschleunigen, hat das Carbon Leadership Forum das Projekt mit einer starken Führung und zusätzlicher finanzieller Unterstützung von Autodesk, Interface, der MKA Foundation und der Charles Pankow Foundation, Hauptsponsor und Grant Manager, ins Leben gerufen. Anschließend schlossen sich mehr als 30 weitere Branchenführer an.

"Unsere Mission ist es, die Transformation des Bausektors zu beschleunigen, um verkörperten Kohlenstoff radikal zu reduzieren", sagte Kate Simonen, Direktorin des Carbon Leadership Forum und Professorin am College of the Built Environments an der University of Washington. "Das EC3-Tool ist ein großartiges Beispiel dafür, was passieren kann, wenn unser leidenschaftliches und kollaboratives Netzwerk zusammenkommt, um einen Bedarf zu decken."
Zu den Sponsoren der Branche gehören: Grant Administrator: Charles Pankow Foundation; Pilotpartner: Alexandria Real Estate Equities, Magnusson Klemencic Associates, Microsoft Corporation,

Perkins und Will, Hafen von Seattle, Skanska USA, Walter P. Moore und Mitarbeiter, Inc. und Webcor; Verbandspartner: Stiftung des American Concrete Institute (ACI), des American Institute of Architects (AIA), des American Institute of Steel Construction (AISC) und der BlueGreen Alliance; und Materielle Partner: Armstrong Decken- und Wandlösungen, BASF Corporation, CarbonCure Technologies, Interface, Inc., Kingspan Group und USG Corporation.

Zusätzliche Unterstützung erhalten Sie von Technologiepartner einschließlich Autodesk, Climate Earth, Sustainable Minds, Tally und achtsame MATERIALS-Bibliothek Powered by Origin; EC3 Tool Methodology Partners: Arup, Brightworks Sustainability, Central Concrete Supply Co., Inc., Climate Earth, Katerra, KieranTimberlake, LeMessurierr, LMN Architects, National Ready Mixed Concrete Co., Owens Corning, Thornton Tomasetti, Urban Fabrick, WAP Sustainability und WRNS Studio. 

Das EC3-Tool: Ein genauerer Blick

Die Bauindustrie und die Eigentümer werden sich zunehmend bewusst, dass Materialien wichtig sind, und suchen nach Wegen, um die mit der Herstellung dieser Materialien verbundenen Emissionen zu bewerten. Sie hatten jedoch keine zuverlässige oder effiziente Möglichkeit, sie zu vergleichen. Obwohl das Bewusstsein und der Wunsch, Veränderungen herbeizuführen, hoch waren, haben nur wenige einen Weg gefunden, die verfügbaren Materialoptionen effektiv zu untersuchen und zu bewerten. Das EC3-Tool, ein Open-Source-Tool, vereinfacht dieses komplexe Problem und ermöglicht es Benutzern, die Auswirkungen der Materialien auf den Kohlenstoff vor dem Verbrauch leicht zu erkennen. Jetzt haben Benutzer die Informationen, die sie benötigen, um fundiertere Entscheidungen über verkörperten Kohlenstoff zu treffen, sodass sie positive Veränderungen vornehmen können. Details zum EC3-Tool werden im November 2019 zur Verfügung gestellt. Kooperationspartner werden das Produkt vom 19. bis 22. November 2019 auf der Greenbuild im Georgia World Congress Center in Atlanta, GA, vorführen.

Mehr erfahren

Besuch www.buildingtransparency.org und registrieren Sie sich, um Zugriff auf das EC3-Tool zu erhalten. Das Tool wird am 19. November 2019 veröffentlicht.
Liste aller Mitarbeiter, einschließlich Sprecher, Medienkontakte und Angebote, auf Anfrage erhältlich.
Zusätzliche verkörperte Kohlenstoffressourcen:

Über das Carbon Leadership Forum

Das Carbon Leadership Forum, das auf einem kollektiven Wirkungsmodell aufbaut, hat das größte Netzwerk von Architekten, Ingenieuren, Auftragnehmern, Materiallieferanten, politischen Entscheidungsträgern und Wissenschaftlern zusammengetragen, um die Kohlenstoffauswirkungen von Materialien in Gebäuden zu verringern. Gemeinsam haben wir eine umfangreiche Forschung und Ressourcen entwickelt, die erforderlich sind, um unsere Mitglieder zu informieren und zu stärken, und gleichzeitig ein robustes Netzwerk für die Zusammenarbeit aufgebaut - das verkörperte Kohlenstoffnetzwerk -, das unsere Mitglieder inspiriert und verbindet, um Veränderungen herbeizuführen. Dies hat zu von Mitgliedern geführten Initiativen geführt, einschließlich der jüngsten Carbon Engineers (SE 2050) und der Entwicklung des EC3-Tools. Weitere Informationen finden Sie unter: www.carbonleadershipforum.org.

Neuesten Nachrichten

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

de_DEGerman